Wie genau wird ein Sauerteig hergestellt?

Sauerteig ist das Urprodukt zum Backen, und auch unser größtes Geheimnis. Das schützen wir, wie Coca-Cola seine Rezeptur. Die Bäckerei Huth backt mit 7 verschiedenen Huth Natursauerteigen. Somit erhalten wir verschieden Aromen, die jedem Brot seine eigene Charakteristik gibt.

Als Grundzutat besteht der Sauerteig aus Roggenmehl oder Weizenmehl und wiederbelebtem Wasser in Quellwasserqualität.

Jeden Morgen nimmt ein Meisterbäcker 10% des 24h gereiften Sauerteiges weg. Diesen benötigt er, damit er den neuen Sauerteig für den nächsten Tag ansetzen kann. Die restlichen 90% werden verwendet, um das leckere Huth Brot zu backen. In jeder Mondphase wird unser Sauerteig wiederbelebt. Er bekommt sozusagen eine “Verjüngungs-Kur”. Er wird neu “angefrischt”, wie wir Bäcker sagen. Das bedeutet, er bekommt einen neuen frischen Stamm an Mikroorganismen zugesetzt. Der Sauerteig produziert aus der Nahrung Mehl, Milchsäure und Essigsäure. Dieses Verhältnis muss genau stimmen und das gelingt nur, wenn der Teig gesund ist.

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.<br> Weitere Informationen zur Nutzung Ihrer Daten und Widerrufshinweise finden Sie in unserer <a href="/datenschutzerklaerung" target="_blank">Datenschutzerklärung</a>.