Lowcarb-Ernährung: Auf Brot und Brötchen verzichten? – Nein!

Die sogenannte Low-Carb-Diät bzw. Lowcarb-Ernährung liegt derzeit voll im Trend. Darunter versteht man die reduzierte (engl.: low) Nahrungsaufnahme von Kohlenhydraten (engl.: carb). Eine solche Art der Ernährung hat viele gesundheitliche Vorteile und wird meist von Menschen praktiziert, die Körpergewicht verlieren möchten oder aus gesundheitlichen Gründen darauf verzichten müssen (Diabetiker). Auch immer mehr Sportler ernähren sich „kohlenhydratärmer“.

Der Kohlenhydratanteil der Ernährung wird dabei sehr stark reduziert, stattdessen werden zunehmend protein- und fettreiche Lebensmittel wie Fisch, Fleisch oder Eier gegessen. Zudem stehen Gemüse und Salat auf dem Speiseplan.

Auf Kohlenhydrate verzichten, weil …

Der Grund: Kohlenhydrate werden im Körper sehr schnell in Form von Fett gespeichert, überschüssiges Eiweiß wird abgebaut und über die Nieren ausgeschieden. Aufgrund des Fehlens der Kohlenhydrate wird bei der lowcarb-Ernährung das Fett - sowohl aus der aufgenommenen Nahrung als auch das übrige Körperfett - zur Energiegewinnung eingesetzt. Darüber hinaus bleibt der Blutzucker- und Insulinspiegel niedrig, was den Fettabbau erleichtert sowie  eine Fett-Einlagerung erschwert.

Gesundheitsbewusste Ernährung

Wer sich dieser gesundheitsbewussten Ernährung annähern oder gar gänzlich verschreiben möchte, sollte nach Einschätzung von Fachleuten auf kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Brot, Kartoffeln oder Teig- und Backwaren verzichten. Es sei denn, diese werden ebenfalls ohne Kohlenhydrate oder stark carb-reduziert hergestellt. So bieten heutzutage immer mehr Fachhändler „Low-Carb-Produkte“ an, die sich mit einer gesundheitsbewussten Ernährungsweise voll und ganz vereinbaren lassen. Solche Produkte sind insbesondere auch für Diabetiker oder Frauen mit Schwangerschaftsdiabetis geeignet.

Lowcarb-Brot/Brötchen

Der große Vorteil: Man muss weder auf sein Frühstücksbrötchen, noch auf sein Kaffeegebäck oder das Abendbrot verzichten. Lowcarb-Brötchen etwa bestehen aus Weizeneiweiß, Sojaeiweiß und wenig Weizenvollkornmehl. Passend dazu ist ein Belag mit Frischkäse, Salz und naturbelassenen Kräutern.

Sind auch Sie auf der Suche nach kohlenhydratreduzierten Eiweiß-Broten? Dann klicken Sie hier und finden Sie die besten lowcarb-Backwaren für eine gesundheitsbewusste Ernährung.



 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.