Kommentar der echten Bäcker Sascha und Dominique Huth

„Wenn die Bäcker überleben sollen, müssen sie wiederentdeckt werden, im wörtlichen Sinne. Viele wissen nicht, wo es eine Bäckerei gibt, die noch selber backt. Um sie zu finden, hat das Magazin „Zeit“ Mithilfe von mehr als 15.000 Lesern eine interaktive Bäckerei-Karte von Deutschland erstellt. Hier finden sich Bäckereien, die die Leser empfehlen. Wer das Backwesen in Deutschland erhalten will, sollte dort einkaufen“, heißt es in dem Artikel „Back for good“ des „Zeit“-Magazins.

Wir möchten Ihnen diesen Artikel ans Herz legen, weil wir als eine der selbstbackenden Bäckereien darin genannt werden und weil uns dieser Artikel des Autors Martin Stolz aus der Seele spricht. Die ZEIT thematisiert das Aussterben des traditionellen Bäckerei-Handwerks, zeigt aber zugleich auch auf, dass es in Deutschland sehr wohl noch Bäckereien gibt, die ohne Fertigteigmischung im wahrsten Sinne des Wortes „ihr Brot selbst backen“. Genauso wie es die Bäckerei Huth seit vielen Jahren macht und weiterhin machen wird!

Wir möchten uns zugleich auch recht herzlich bei Ihnen dafür bedanken, dass Sie uns bei der Artikel begleitenden Umfrage „Gibt es in Ihrer Nähe einen Bäcker, der selbst backt?“ als Ihre Lieblings-Bäckerei genannt haben. Mit 19 unabhängigen Nennungen haben wir es in die Top-Kategorie (roter Marker) geschafft. Vielen Dank für Ihr Vertrauen in uns. Das zahlen wir Ihnen weiterhin mit bester Backqualität und tollen selbstgemachten Produkten zurück, versprochen!

Die Bäckerei Huth gehört zu dieser Spezies der 100% selbstbackenden Bäckereien und wir sind sehr stolz darauf. Die natürliche Herstellung unserer Backwaren ist ein Qualitäts- und Markenzeichen von uns. Unsere Brote werden ausschließlich mit Natursauerteig und aus natürlichem Getreide gebacken, ganz ohne chemische Zusätze. Industrielle Fertigmischungen und industrielle Teiglinge sind für uns ein absolutes Tabu. Wir sind zwei Bäcker-Brüder, die in der siebten Generation dieses Familienunternehmen führen. Ganz besonders stolz sind wir auf unsere Familie der Mitarbeiter, die täglich 100% Passion und Liebe für Sie, unsere Kunden, geben. Das ist nicht selbstverständlich in einem so hart umkämpften Bäckermarkt.

Tausende Menschen haben sich an der „Zeit“-Umfrage beteiligt. Für uns ein klares Zeichen dafür, dass klassische Bäckereien bei vielen Menschen weiterhin sehr hoch im Kurs stehen.

Martin Stolz schreibt in seinem Artikel, dass er sich große Sorgen um das Verschwinden der Bäckereien mache. Recht hat er!!! Nach dem Brot im Supermarkt, den Großbackketten und den Selbstbedienungsbäckern gibt es nun Aufbackautomaten in den Discountern. Aber liebe Leser - ganz ehrlich - wo bleibt dabei die Liebe zum Backen und die Qualität der Produkte?

Ein aussagekräftiges Zitat aus dem Artikel ist uns besonders in Erinnerung geblieben und darf durchaus zum Nachdenken anregen:


„Wer den Ort, an dem ein Teigling erhitzt wird, eine Backstube nennt, sollte ein Wohnzimmer, in dem ein Ikea-Schrank Form gewinnt, Schreinerei nennen.“


Ihre echten Bäcker

Dominique Huth & Sascha Huth

 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.